Das Wetter in Heilbronn

Polizeireport

7. Juli 2020

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Heilbronn: Autofahrer demolieren Asphalt - Neckargartacher Brücke Nord wird voll gesperrt

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

12 neue Covid-19 Fälle in Heilbronn

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

 

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Neueröffnung: Medizinisches Versorgungszentrum Möckmühl

Wer in Möckmühl zum Haus- oder Kinderarzt muss, hat ab Januar 2020 eine neue Anlaufstelle.

Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Thomas Weber neuer Chef der SLK-Kliniken

Thomas Weber hat mit Jahresbeginn seinen Dienst als Geschäftsführer der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH angetreten. Er folgt auf Dr. Thomas Jendges, der SLK nach elf Jahren aus familiären Gründen zum Jahresende verlassen hat.

Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Wichtige Wein-Projekte realisiert

Zwei wichtige Weinprojekte für die Stadt Heilbronn sind soweit gediehen, dass sie eigentlich eröffnen könnten, wäre da nicht die Corona-Krise: der Weinpavillon Neckarbühne von den Gesellschaftern der Heilbronner Wein Villa und der Weinausschank am Wartberg des Verkehrsvereins.

Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Zu schnell wird jetzt schnell teuer

Geschwindigkeitsverstöße werden Autofahrer künftig deutlich teurer zu stehen kommen als bisher. Auch ein Fahrverbot droht eher. Dies sind die Konsequenzen der jüngsten Novelle der Straßenverkehrsordnung StVO, die der Bundesrat am 14. Februar beschlossen hat. Die Umsetzung ist jetzt für den 28. April geplant. Vielen Autofahrern dürften diese Neuerungen aber noch unbekannt sein. Denn in der Öffentlichkeit lag das Hauptaugenmerk bislang auf anderen Aspekten der Novelle, vor allem mit Bezug auf den Radverkehr. So werden Verstöße wie das verbotswidrige Parken auf Geh- und Radwegen sowie das nunmehr unerlaubte Halten auf Schutzstreifen und das Parken und Halten in zweiter Reihe künftig Geldbußen bis zu 100 Euro nach sich ziehen.

Weiterlesen auf HN-RECHT.NET...

Rechtsanwälte in der Region...

Erste Besen öffnen wieder

Die ersten Besenwirtschaften in der Region öffnen wieder..

Eine aktuelle Übersicht auf HN-BESEN.NET...

 

Trollinger-Marathon 2020 fällt Coronavirus zum Opfer

Der Trollinger-Marathon 2020 findet nicht statt. „Wir bedauern das sehr und wissen, dass nicht nur Teilnehmer des Trolli jeden Alters, sondern auch Zuschauer sich auf diesen Lauf sehr gefreut haben“, sagt der Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH, Steffen Schoch. „Die Eindämmung des Coronavirus' und der Schutz der Menschen haben jedoch oberste Priorität“, so Schoch.

Aktuell werde geprüft, wie es weitergeht, und man werde sich zeitnah mit bereits gemeldeten Teilnehmern in Verbindung setzen. „Bitte gebt uns für eine abschließende Bewertung noch etwas Zeit“, sagt HMG-Projektleiter Holger Braun. „Wir danken allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren für die langjährige Treue und hoffen auf euer Verständnis“, so Braun. Alle Infos zum Thema auch auf www.trollinger-marathon.de

100 Finisher der Silcherschule beim Mini Trolli

Geht es um die Gesamtzahl der erfolgreichen Finisher, führt bei den Nachwuchsläufen des Trollinger Marathon einfach kein Weg an der Heilbronner Silcherschule vorbei. Zum fünften Mal in Folge stellte die Grundschule beim Mini Trolli 2019 das größte Team und brachte stolze 100 junge Läuferinnen und Läufer ins Ziel.

„Wenn von 425 Schülerinnen und Schülern 100 mitlaufen, zeigt dies, mit welch großem Engagement in der Schule gearbeitet wird. Dass der Wanderpokal sowie der Geldpreis schon zum fünften Mal an die Silcherschule geht, ist der Verdienst aller Beteiligten, seien es die Läuferinnen und Läufer sowie die Schulleitung und die Lehrer“, sagte Torsten Scholze, der am Mittwochmorgen als Vertreter der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heilbronn die Preise überreichte.

Im Jahr 2017 konnte die Silcherschule den Pokal noch mit 78 Finishern gewinnen. 2018 waren es schon 87 und nun exakt 100, was Torsten Scholze zur Formulierung eines weiteren Zieles veranlasste: „Was gäbe es Schöneres als wenn im nächsten Jahr die halbe Silcherschule mitlaufen würde?“

Schulleiter Martin Vetter stellte vor allem den Einsatz der Lehrkräfte in den Vordergrund, die die Kinder für die Teilnahme am Trolli begeistern. „Bewegungsförderung ist Teil unseres Lehrauftrags als Schule. Die großen Teilnehmerzahlen zeigen uns, dass man mit Spaß und Motivation weit mehr als das Pflichtprogramm erfüllen kann“, so Martin Vetter.

Die Erlenbacher Kaybergschule landete hinter dem Seriensieger mit 59 Finishern auf Platz zwei, konnte die Silcherschule jedoch beim zweiten Sonderpreis übertrumpfen: Mit 37,58 % stellte sie die prozentual zur Schülerzahl höchste Finisherquote – von 157 Schülern nahmen 59 am Mini Trolli teil und erreichten allesamt erfolgreich das Ziel.

„Die steigenden Teilnehmerzahlen bei den Schulen stehen stellvertretend für die gesamten Jugendläufe“, sagen Heilbronn Marketing Projektleiter Holger Braun und Uwe Szmechlik vom WLV Kreis Heilbronn. „Trotz des Regens am Trolli-Samstag waren gegenüber 2018 über 50 Jugendliche mehr am Start. Wenn alle Schulen und Vereine so mitziehen wie die Silcherschule, können wir schon 2020 die magische Grenze von 1.000 jungen Läuferinnen und Läufern erreichen und überschreiten.“

Der 20. Trollinger Marathon findet am 17. Mai 2020 statt, die Kinder- und Jugendläufe am 16. Mai 2020.

Weitere Informationen www.trollinger-marathon.de